Historie

Historie – vom Küchenverkauf zum Frischehof Döpke

Hinweisschild auf einem alten Wagen zum Spargelverkauf

Spargelanbau seit 1981

Ursprünglich befand sich unser Hof, dem eine Gastwirtschaft, eine Viehwaage und die Poststelle angegliedert waren, in der Dorfslage von Varrelbusch. Durch den Umbau der B72 erfolgte 1968 die Umsiedlung auf den jetzigen Standort und wir betrieben traditionelle Landwirtschaft mit Ackerbau und Viehzucht. Um ein zweites Standbein aufzubauen pflanzten wir 1981 den ersten Spargel an und 1985 folgten bereits die ersten Erdbeeren.

Spargesortierung direkt vor dem Wohnhaus

Erster Hofverkauf aus der Küche unserer Familie

Die ersten Erträge verkauften wir noch direkt aus unserer Küche heraus. Die Kunden kamen einfach vom Hof in das Wohnhaus hinein und konnten dort Spargel, Erdbeeren, Schinken, Kartoffeln, Gemüse und Blumen kaufen. Direkt vor dem Kundeneingang standen eine Spargelwasch- und eine Spargelsortiermaschine, durch deren Waschwasserpfützen die Kunden noch häufig hindurch laufen mussten.

Ansicht des Hofladens Ende der 1990er Jahre

Eröffnung des BauernMARKTs 1996

Aus dem zweiten Standbein wurde 1990 das Hauptstandbein, als wir die Viehhaltung aufgaben. Heute bewirtschaftet unsere Familie ca. 10ha Spargel und 10ha Erdbeeren. Um diese Erträge besser vermarkten zu können, eröffneten wir 1996 unseren BauernMARKT in Varrelbusch. Seit einigen Jahren trifft man unser Angebot auch in der näheren Umgebung an einigen Sommerverkaufsständen in Oldenburg, Cloppenburg und Umgebung an.

Eingangsbereich vom Hofcafe 2002

Beginn der Hofgastronomie

Ein weiterer Zweig unseres Betriebes ist das gastronomische Angebot geworden. Begonnen hat alles mit der Nachfragen von vielen Kunden, die nicht nur unseren Spargel kaufen, sondern auch sofort Essen wollten. So gab es bei schönem Wetter die ersten Spargelessen unter einfachen Schirmen neben dem BauernMARKT bis wir jedes Jahr zur Spargelsaison unser Zelt als BauernCAFE aufgebaut haben.
Für Gruppen, größere Gesellschaften und dergleichen steht seit der Saison 2002 außerdem unsere BauernScheune zur Vermietung bereit.

Eingangsbereich vom Restaurants &amp! BauernCAFE mit Terrasse

Ausbau der Gastronomie

Viele Jahre betrieben wir unsere Tagesgastronomie ausschließlich in diesem Zelt, bis 2012 die Entscheidung anstand dieses Zelt zu ersetzen. Wir haben die Herausforderung angenommen und neben dem BauernMARKT unser Restaurant & BauernCAFE in einem festen Gebäude errichtet.
Für Gruppen, größere Gesellschaften und dergleichen steht seit der Saison 2002 außerdem unsere BauernScheune zur Vermietung bereit.

Spielplatz mit Kletterhaus und Ponys im Hintergrund

Kinderspielplatz in ständigem Wandel

Auch unser Kinderspielplatz hat sich laufend vergrößert. Zu einer Rutsche und einer Schaukel kamen im Laufe der letzten Jahre noch ein großes Trampolin und ein großes Kletterhaus mit Rutsche und Hängebrücke dazu. Außerdem sind die Ziegen und Ponys und natürlich die beiden Hündinnen „Rayka“ und „Henny“ beliebt bei Groß und Klein.